Schlagwort-Archive: Die Lichtermagd

Fourth edition of “Die Lichtermagd”

Cover von "Die Lichtermagd".My second historical fiction novel “Die Lichtermagd” (roughly “The Servant of Lights”) has been published in a fourth edition in the Heyne Verlag. On the cover you can see a sticker about the Delia award 2010 the book has been honoured with.

I’m especially happy about this book being so popular because the historical conflict between Jews and Germans has always been one of my favourite stories – together with my take on a Jiddish accent.

My gratitude goes to my readers who show such an interest in this bit of German history. Have fun reading!

Die Lichtermagd in der 4. Auflage!

Cover von "Die Lichtermagd".In der Aufregung über das Erscheinen von “Die Schicksalsleserin” im Heyne-Verlag ist beinahe untergegangen, dass “Die Lichtermagd” nunmehr in der vierten Auflage erschienen ist. Oben auf prangt ein Aufkleber über den Gewinn des Delia-Preises 2010.
Der Erfolg des Buches freut mich, denn die jüdisch-deutsche Thematik liegt mir, gemeinsam mit der Annäherung an einen jiddischen Akzent, besonders nahe.

Ich bedanke mich bei meinen Leserinnen und Lesern und wünsche ganz viel Freude bei der Lektüre!

Delia-Literaturpreis für “Die Lichtermagd”

Am 29. Mai vergab der Deutsche Verein der LiebesromanautorInnen (DeLiA) in Linz den Preis für den besten Roman 2010. Ich freue mich, dass mein historischer Roman “Die Lichtermagd” die Jury, bestehend aus Iny Lorentz, Petra Schier und Brigitta D’Orazio, überzeugen konnte.

Die Jury begründete ihre Wahl folgendermaßen:

„In ihrem Roman Die Lichtermagd breitet Lena Falkenhagen ein grandioses Panorama mittelalterlichen Lebens vor den Leserinnen und Lesern aus. Hass und Gier, aber auch Liebe und Hoffnung werden anhand des Schicksals Luzindes in meisterlicher Weise beschrieben. Es eine Geschichte, die von Anfang an fesselt und keinerlei Langeweile kennt. Besonders beeindruckend ist dabei auch die Sprachgewalt der Autorin, mit der sie den einzelnen Gruppierungen in diesm Roman einen einzigartigen Ausdruck gibt. Ein faszinierendes Frauenschicksal aus dem mittelalterlichen Nürnberg.“

Der historische Roman “Die Lichtermagd” handelt von der christlichen Magd Luzinde, die als Mutter eines unehelichen Kindes verstoßen wird. Sie geht als Bettlerin nach Nürnberg. Der einzige, der ihr schließlich die Hand reicht, ist der alte Jude Gottschalk … Niemand ahnt, dass Luzinde das Schicksal hunderter Nürnberger Juden entscheiden wird.

Ich bedanke mich herzlich bei Delia, im besonderen bei Frau Sophia Farago, die die wunderbare Gala organisiert hat, bei der Jury, die solche tollen Worte über meinen Roman gefunden hat, sowie GD Dr. Albert Wagner von der VKB Bank Linz, die den festlichen Rahmen gestellt hat.

Historisches Dinner mit “Die Lichtermagd”

Am Sonntag den 22.11. beginnt um 20 Uhr ein historisches Dinner der Extraklasse: Cosima Bellersen-Quirini und Lena Falkenhagen lesen im Hotel Heideblüte in Hambühren. Die beiden Autorinnen aus Celle stellen den Gästen ihre aktuellen Romane vor. Cosima Bellersen-Qurini liest aus “Das Mädchen aus Tsellis”, Lena Falkenhagen ist mit “Die Lichtermagd” dabei. Das Hotel Heideblüte sorgt für das leibliche Wohl.

Deutschland liest – mit Lena Falkenhagen

Im Rahmen von Deutschland liest werde ich unter der Fragestellung “Was liest Celle?” in den Räumen der Stadtbibliothek Celle aus “Die Lichtermagd” lesen. Die Veranstaltung unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler wird vom Bundesbildungsministerium unterstützt.

Neben Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende, Rhönradweltmeisterin 2007 Sabine Bierfreund, Pastor Dr. Min. Volkmar Latossek von der Stadtkirche Celle sowie dem Schauspieler Thomas Henniger von Wallersbrunn vom Schlosstheater Celle werde ich eine von fünf kurzen Lesungen halten.

Ich bedanke mich bei Frau Modrow, Frau Binz und Frau Kamke für diese schöne Möglichkeit, mit der Lichtermagd nach Celle zurückkehren zu können!

Leserunde “Die Lichtermagd” mit den Büchereulen

Auf der Homepage der Büchereulen beginnt am 29. Oktober eine Leserunde meines historischen Romans “Die Lichtermagd”. Wer Lust und Zeit hat, sich mit anderen über das Buch auszutauschen und gemeinsam in den Lesegnuss zu kommen, möge sich auf dieser Seite eintragen.
Ich werde die Leserunde mir Informationen zum historischen Hintergrund begleiten und eventuelle Fragen zum Buch beantworten.

Ich freue mich auf die Lesung!

Die Lichtermagd: Zweite Auflage nach zwei Monaten

Heute kam ein überraschendes Paket mit der Post – die Belegexemplare für die zweite Auflage von “Die Lichtermagd”. Das Buch, das Anfang Juni im Heyne-Verlag erschienen ist, verkauft sich so gut, dass nach etwas über zwei Monaten bereits die zweite Auflage gedruckt wurde.
Das freut mich natürlich sehr, und ich bedanke mich ganz herzliich bei dem Interesse meiner Leserinnen und Leser! Da werde ich mich ranhalten, dass Roman Nummer Drei dahinter nicht zurückstehen muss.

“Die Lichtermagd” im Heyne-Verlag erschienen

Lena Falkenhagens neuer Roman, “Die Lichtermagd” ist im Heyne-Verlag erschienen! Die Lichtermagd kann z.B. bei Amazon vorbestellt werden.

Wo Licht ist, wird auch Schatten sein

Nürnberg 1349: Luzinde, benannt nach der Heiligen Luzia, der Lichtbringerin, lebt in einem Beginenkloster. Als ihr Geheimnis, Mutter eines unehelichen Kindes zu sein, gelüftet wird, verjagt man sie. Für die Bettlerin gibt es kein Mitleid. Als eine jüdische Familie die Christin als Magd anstellt, eröffnet sich ihr eine faszinierende, fremdartige Welt. Niemand ahnt, dass die Lichtermagd das Schicksal hunderter Nürnberger Juden entscheiden wird.

“Die Lichtermagd” beim Heyne-Verlag angekündigt

Lena Falkenhagens neuer Roman, “Die Lichtermagd” ist auf der Homepage des Heyne-Verlages für Juli 09 angekündigt worden. Die Lichtermagd kann auch bei Amazon vorbestellt werden.

Wo Licht ist, wird auch Schatten sein

Nürnberg 1349: Luzinde, benannt nach der Heiligen Luzia, der Lichtbringerin, lebt in einem Beginenkloster. Als ihr Geheimnis, Mutter eines unehelichen Kindes zu sein, gelüftet wird, verjagt man sie. Für die Bettlerin gibt es kein Mitleid. Als eine jüdische Familie die Christin als Magd anstellt, eröffnet sich ihr eine faszinierende, fremdartige Welt. Niemand ahnt, dass die Lichtermagd das Schicksal hunderter Nürnberger Juden entscheiden wird.