Biografie

Die Schriftstellerin Lena Falkenhagen

Lena Falkenhagen wurde 1973 in Celle geboren. Im echten Leben studierte sie Germanistik und Anglistik an der Universität Hannover und arbeitet seitdem als freischaffende Schriftstellerin und Computerspiele-Autorin. Sie wechselt fließend zwischen Welten, Genres und Formaten hin und her, ob moderne Literatur, Fantasy, SF oder historische Romane. (Außer Horror. Zu mimosenhaft für den Horror.)

Lenas Markenzeichen sind Geschichten und Spiele, die einen kritischen Blick auf unsere Gesellschaft werfen. Sie liebt es, für Spiele zu schreiben, die uns einen Spiegel vorhalten und dabei eine tiefe Resonanz zurücklassen, wer wir sind oder wohin wir uns entwickeln. 2017 wurde sie für ihre Arbeit vom Magazin Gameswirtschaft unter die deutschen TOP 10 Games-Entwicklerinnen gewählt. Heute sitzt sie in den größten Computerspielepreis-Jurys Deutschlands, DCP, DEP und GDD Award.

Von ihren vier historischen Romanen wurde “Die Lichtermagd” mit dem DeLiA-Preis 2010 ausgezeichnet. Für Markus Heitz’ Justifiers-Romanserie (Science Fiction) wechselte sie mit “Undercover” in eine ferne, zukünftige Welt. Nach siebzehn Jahren Redaktion für das Rollenspiel „Das Schwarze Auge“ schrieb sie fünf Jahre lang für das Computerspiel Drakensang Online. 2015 erhielt sie für das Spiel den Deutschen Entwicklerpreis für das „Beste Browserspiel“.

Auch wenn die Reise in der Phantastik begann, wechselt Lena heute fließend zwischen vielen Welten hin und her und fühlt sich in jeder gleichermaßen zuhause. Sie pendelt zwischen ihren Herzensstädten Berlin und Hamburg.

Lena setzt sich für Autorenrechte ein. Sie ist Bundesvorsitzende des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller sowie Mitgründerin des Phantastik-Autoren-Netzwerks (PAN) e.V. Sie arbeitete 4 Jahre im PAN-Vorstand und gründete in dieser Funktion u.a. mit Nina George und Eva Leipprand 2016 das Netzwerk Autorenrechte, in dem sich neun (heute 13) Autorenvereinigungen zur politischen Arbeit zusammenschlossen. Seit November 2019 sitzt sie im Verwaltungsrat der VG Wort.

Eine Kurz-Biografie finden Sie hier.

Englisch

Lena Falkenhagen is a German freelance author and narrative designer who fluctuates between worlds, genres and formats on a regular basis. She writes books, stories, games (both on- and offline) as well as articles for industry magazines. Be it modern literature, fantasy, sf or historical fiction, she feels at home in most genres. (Except horror. Just no stomach for the horror.) She teaches narrative and game design at several German universities of applied sciences.

Lena’s trademarks are stories and games that take a critical look at our own society. She loves to write for games “that make you feel bad” but resonate deeply about who we are, or where we’re going.

In 2017, she was elected one of the 10 most influential female developers of the German games industry by magazine „Gameswirtschaft„, in 2015 she won „Best Browsergame“ with „Drakensang Online – Rise of Balor“, in 2010, she was awarded with the DeliA-award for her historical fiction novel „Die Lichtermagd“.

She also is the national chairperson of the Association of German Authors (Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS in ver.di)) and co-founder of Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN) e.V. She was a member of the PAN board for 4 years and co-founded the Netzwerk Autorenrechte (Network Author’s Rights) in 2016.

She lives in Berlin and Hamburg.