Die Schicksalsleserin ist im Druck

Viele Monate lang begleiten Romane einen Autor. Man plant, man schreibt, man lektoriert, man wirft um, man feilt, man lektoriert, und zum Schluss lektoriert man noch ein bisschen. Das Verhältnis zwischen Autor und Roman ist dabei nie immer nur einfach, man schätzt sich zwar, aber man streitet sich auch manchmal, wie in jeder guten Beziehung.

Wenn das Buch dann final in der Satzfahne vom Tisch geht, ist dieser Abschluss ein schönes Gefühl. Gleichzeitig winkt man dem neuen Kinde aber auch wie bei jedem emotionalen Abschied ein wenig traurig nach. So geschehen diese Woche, als ich „Die Schicksalsleserin“ ein letztes Mal prüfen und final zum Verlag zurückgeben durfte.

Jetzt freue ich mich unbändig darauf, das fertige Buch in Händen halten zu können!

Ich präsentiere stolz und freudig Klappentext und Coverbild:

Verflucht ist, wer sein Schicksal kennt

Wien 1529: Der Sturm des osmanischen Heeres fegt auf die Stadt zu. Die junge Madelin wird bei der Flucht von ihrer ungleichen Schwester getrennt. Madelin ist mutig, voller Leben und voller Liebe, doch sie gerät zwischen die Fronten des Kampfes um das letzte Bollwerk der Christenheit. Die Schicksalsleserin ahnt nicht, dass sie selbst den Schlüssel zum Wohl oder Wehe der Stadt in der Hand hält: Ein geheimnisvolles Tarotspiel.

Hier finden Sie die Vorschau zum Buch im Heyne-Verlag.
Und hier kann man Die Schicksalsleserin bei Amazon vorbestellen.

Erscheinungstermin ist der 09.08.2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.