RPG-a-day 2017 – Tag 4: Meistgespieltes System

Dresden Files RPG by Evil Hat

“What RPG did you play the most since August 2016?”

Dieser Pokal geht unzweifelhaft an Fred Hick’s “Dresden Files“-Rollenspiel von Evil Hat.

Alle Konvente, auf die ich gefahren bin, habe ich mehrfach gespielt und mindestens einmal geleitet, weil die verrückteste (Nicht-)Kampagne aller Zeiten unfassbar eskalierte.

Das Resultat ist, dass meine junge White Court Virgin aus Berlin über mehrere Zwischenstationen (Weiße Vampirin, Erbin des Weißen Hofs zu Preußen in Berlin) inzwischen zur Königin von Berlin aufgestiegen ist – an der Seite ihres Lieblings-Hass-Onkels Jean-Claude. Es ist eben kompliziert. Ich sende ganz viel Liebe an meine Mitspieler und Mitspielleiter.

Dresden Files läuft auf der Fate-3.0-Engine und ist gegenüber Fate Core 4.0 sicher überholungsbedürftig, ich spiele es aber nach wie vor gern und schätze nach anfänglichen Startspielern die narrativen Mitgestaltungsmöglichkeiten, die das System bietet. Ich kann nur empfehlen, es auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.